Im Einklang mit den Schätzen der Natur

Kaum ein Produkt des Alltags kommt Ihnen so nah, wie die Mittel zur körperlichen Pflege. Gönnen Sie Ihrem Körper das Beste aus der Natur, behandeln Sie ihn in Einklang mit der Umwelt und geben Sie ihm zurück, was er über äußere Einflüsse verliert.

In deture finden Sie alles, was Sie von reichhaltiger und hochwertiger Naturkosmetik erwarten. Wir folgen dem Anspruch, Haut, Haar und Körper mit organischen Wirkstoffen in seinen natürlichen Regenerationsprozessen zu unterstützen.
Wir wollen verträgliche Alternativen zu herkömmlicher Kosmetik, die der ganzen Familie gut tun. Daher nehmen wir uns viel Zeit für die Entwicklung unserer Produkte und haben für jeden und für jedes Alter die passende Pflegeserie. Im Ergebnis konnten wir erreichen, dass deture sogar für Säuglinge und Kleinkinder sehr gut geeignet ist. In einem Zuhause, wo alle die sanfte Wirkung der kostbaren Rohstoffe erfahren können, fühlt sich jeder rundum wohl.

Wirkstoffe

A - F

Ackerminze

Aus den Blättern oder Nadeln der Ackerminze werden reinigende ätherische Öle gewonnen, die gleichermaßen erfrischen und pflegen.

Bio-Aloe-Vera

Die Kraft dieser hauptsächlich in Mexiko vorkommenden Pflanze liegt in ihrem Gel, das in verarbeiteter Form der Haut hilft, sich zu regenerieren und Feuchtigkeit zu speichern.

Bio-Alpenkräutermix

Schafgarbe, Blütenextrakte aus Arnika, Wiesengeißbart und Johanniskraut verbinden sich zu einer reichhaltigen, ätherisch wirkenden Haarpflege.

Bio-Apfelessenz

Für die behutsame und gründliche Reinigung verwendet deture wertvolle Wirkstoffe des Apfels für erfrischende Effekte und eine Haut mit Spannkraft und Elastizität.

Arnikablüten

Arnikablüten enthalten ätherisches Öl, Flavonoide und Sesquiterpenlactone, die entzündungshemmend und antiseptisch wirken. Helenalin- bzw. Dihydrohelenalinester wirken antibakteriell und antiarthritisch. Diese können außerdem eine Entzündungsreaktion verringern. Zudem können die in Arnika enthaltenen Flavonoide und Triterpendiole bei äußerer Anwendung ebenfalls antiphlogistisch wirken.

Banane

Für den fruchtig-leckeren Geschmack in der Zahnpasta sind Extrakte aus dem Fruchtfleisch der Banane verantwortlich.

Calendula

Auch unter dem Namen Ringelblume bekannt, hat das Öl dieser zarten Sommerpflanze eine beruhigende Wirkung und schützt empfindliche Haut.

Erdbeere

Der Extrakt aus dem Fruchtfleisch der Erdbeere schmeckt nicht nur gut, sondern hilft den Zähnen außerdem, gesund zu bleiben.
G - L

Gelber Enzian

Verwendet werden die unterirdischen Pflanzenteile. Als Droge Enzianwurzel, Gentianae radix, dienen die getrockneten, zerkleinerten, unterirdischen Pflanzenteile. Sie sind reich an Zuckern und Bitterstoffen. Der Gelbe Enzian wird auch als Fiebermittel benutzt. Es wird ein bitteres und verdauungsanregendes Tonikum gewonnen. Er wird eingesetzt gegen Müdigkeit, Untergewicht, Blutarmut und Appetitmangel in der Rekonvaleszenz. In der Volksmedizin findet er Anwendung gegen Fieber, Gicht, Hypochondrie, Malaria und Darmparasiten.

Griechischer Salbei

Besonders zu erwähnen ist die nachgewiesene regenerierende Wirkung auf sonnengeschädigte Haut. Durch die topische Anwendung dieser Triterpensäuren wird die durch UV-B-Strahlung geschädigte Kollagenfaser-Bündel-Struktur regeneriert. Dadurch nimmt die Hautelastizität wieder zu und die Hautfalten gehen zurück.

Haselnussöl

Haselnussöl pflegt das Haar mit schützenden gesättigten Fettsäuren, die noch lange nachwirken und die Feuchtigkeit bewahren.

Irländisches Moos

Irländisches Moos, auch Rotalge genannt, wird zur Gewinnung von Carrageen gezüchtet, in welcher Form sie als verbindender Emulgator für Reinigungssubstanzen wirkt.

Johanniskraut

Als Hauptwirkstoff des Johanniskrauts gilt Hyperforin. Standardisierter Johanniskrautextrakt erhöht durch eine Wiederaufnahmehemmung der Neurotransmitter Serotonin und Noradrenalin deren Konzentration an den Synapsen. Ebenfalls steigt auch die Konzentration von Gamma-Aminobuttersäure (GABA), Dopamin und L-Glutamat an, was in dieser Form kein Antidepressivum vermag. In der Folge vermindert sich die Anzahl der (noradrenergen) ?-Rezeptoren, außerdem bewirkt es eine Herunterregulation der 5-HT2-Rezeptoren.

Kamille

Beruhigt die Haut und macht sie samtweich.

Karotte

Aus den Samen der Karottenpflanze werden zahlreiche Stoffe gewonnen, welche die Hautzellen schützen, Feuchtigkeit spenden und glättend wirken.

Kieselsäure

Die Schleifstoffe auf Kieselsäurebasis bestehen aus einer kristallisierten Verbindung aus Quarz, Sand und Feuerstein und sind besonders schonend für die Zähne.

Lemongras

Das Süßgras kommt hier in fettender, ätherisch wirkender Form zum Einsatz. Es fördert darüber hinaus die Durchblutung und erfrischt mit zartem Duft.
M - R

Mandelprotein

Die schützenden und feuchtigkeitsspendenden Proteine werden aus den Kernen von süßen Mandeln gewonnen und wirken beruhigend auf der Haut.

Bio-Minzöl

Aus den Blättern der Minze werden reinigende ätherische Öle gewonnen, die gleichermaßen erfrischen und pflegen.

Olivenöl

Dieser archaische Wirkstoff war schon im alten Griechenland bekannt für seine wohltuenden Eigenschaften. Es wirkt rückfettend und hält Haut und Haar glatt und weich.

Pfefferminzöl

Das Krauseminz- oder auch Spearmintöl beinhaltet zahlreiche Vitamine und Antioxidantien. Es wirkt beruhigend und erfrischend.

Pflanzenextrakte

Wertvolle Extrakte aus Hagebutte, Wiesengeißbart und Johanniskraut pflegen das Haar und halten es geschmeidig.
S - Z

Bio-Salbeiextrakt

Die Extrakte aus dieser starken Pflanze, die zu ätherischen Ölen verarbeitet werden, können die Bildung von Bakterien und Viren hemmen.

Schafgarbe

'Achilleio' mit den Heilwirkungen: Wundheilung, Entzündungshemmung, Blutstillung, als Tampon auch an der Gebärmutter; die Abkochung innerlich gegen Blutflüsse und Dysenterie und das 'stratioton chiliophyllo' (tausendblättriges Stratioton) mit den Heilwirkungen: Blutstillung, Heilung von Wunden und Fisteln. Galen charakterisierte sein 'millefolium' kurz als trocknend und wundheilend.

Sonnenblumenkernöl

Dieses besondere Öl zeichnet sich besonders seine feuchtigkeitsspendenden und antioxidativ wirkenden Eigenschaften aus. Es wirkt außerdem glättend.

Spiersträucher

Dieses Kraut Wurzel ist gut für den Stein, desgleichen denjenigen, die mit Mühe harnen und die Lendensucht haben. Das Pulver der Wurzel dient denjenigen, die einen kalten Magen haben und nicht gut verdauen können. Gegen Asthma nimm das Pulver und Enzian im gleichen Gewicht und gebrauche es in der Speise, es hilft ohne Zweifel.

Steinklee

In der Homöopathie wird das Heilmittel überwiegend gegen Kopfschmerzen und Krampfader-Leiden angewandt. Darüber hinaus kann es gegen die Folgen von Sonnenhitze und Sonnenstich helfen, aowie bei Migräne und klimakterischen Beschwerden.

Rosmarin

In der Naturheilkunde wird Rosmarin innerlich als Tee zur Kreislaufanregung und gegen Blähungen verwendet, vor allem wirkt er anregend bei der Blutzufuhr zu den Unterleibsorganen und der Bildung von Magen- und Darmsaft. Auch wirkt die Droge galle- und harntreibend und findet als Tee Anwendung als Appetitanreger.

Winterlinde

Die Heilpflanze Linde wird bei Erkältungskrankheiten und zur Unterstützung der Harnabsonderung verwendet. Ihre Blätter wirken anregend bei Appetitlosigkeit und beruhigend bei innerer Unruhe.
NatrueSello 20170319113534

Zertifizierte
Naturkosmetik

Vegan 2017031770455

Vegane
Pflegeprodukte

Cert Bio

Extrakte
aus Bio-Anbau

Cert Gmo

Gentechnikfreie
Inhaltsstoffe

Cert Positive

Für ein
gesünderes Leben

Bereits seit über 20 Jahren wandern die Gründer von deture auf den Pfaden von Kosmetik und Hautpflege in Kombination mit ökologischem Denken.